Kompositionen und Bearbeitungen

 

 

 

I. Vokal-sinfonische Werke (Chor, Soli und Orchester)


Stilvariationen über „Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren“

(Ungehaltene  Liebeserklärungen von Bach bis Mussorgsky),

für Chor, Soli und Orchester, 1996 zum 800-jährigen Bestehen der Stadt Heidelberg
U.A. der Kammerfassung: Heidelberger Schloss, 15.06.1996,

Studenten der Musikhochschule Mannheim, Leitung Heinz Acker

U.A. der Orchesterfassung: Bruchsal, 12.10.2002, Jugendsinfonieorchester Bruchsal,

Andrea Stadel/Sopran, Stefan Weible/Tenor, Kammerchor/Bruchsal und

ESC-Chor/Heidelberg, Dirigent Heinz Acker

Erstaufführung Heidelberg: 20.10 2002 Stadthalle Heidelberg mit CD- Produktion

Carmina selecta – Süd-östlicher Divan

Suite über deutsches Liedgut aus dem Südosten Europas für gem. Chor, Kinderchor, Soli und Orchester,

U.A. Heilbronn 14.04.2012 Chor u. Orchester der Löwensteiner Musiktage, Dirigent: Heinz Acker;

(MusikNotenverlag Latzina/Karlsruhe, 2012) mit CD- Produktion

Sonnengesang des Hl. Franz von Assisi

Hymnus für Chor, Soli, Orgel und Orchester, (MusikNotenverlag Latzina/Karlsruhe 2014),

U.A. Dinkelsbühl 07.07.2014 Siebenbürgische Kantorei / Dirigent Heinz Acker mit CD- Produktion

 "Jauchzet dem Herrn“ (Cantate Domino),

Kantate nach dem Psalm 98 für Soli, Chor, Orgel, Bläser und Pauke

U.A. Heidelberg Jan. 2015, Peterskirche, ESG-Studentenkantorei / Dirigent: Xaver Detzel

(MusikNotenverlag Latzina/Karlsruhe 2014) CD- Produktion

Pfingstkantate Komm, Heiliger Geist

für Chor, Soli, Instrumente und Orgel , (MusikNotenverlag Latzina/Karlsruhe 2016),

U.A. Hermannstadt 06.08.2017, Kronstadt 13.08.2017, Siebenbürgische Kantorei / Dirigent: H. Acker
Deutsche Erstaufführung: Dinkelsbühl, Pfingsten, 19.05.2018
 

Credo in unum Deum“ ("Kronstädter Messe") für Chor, Soli, Orgel und Pauke

Auftragswerk zum 500. Reformations- Jubiläum, (MusikNotenverlag Latzina/Karlsruhe 2017)

U.A. Kronstadt 30.09.2017 Schwarze Kirche, Kronstädter Bachchor und vereinigte Siebenbürgische Chöre      Dirigent: Steffen Schlandt


II. Sakrale Chor-Werke (a cappella oder mit instrumentaler Begleitung)

 

„„Siehe, ich will ein Neues Schaffen“, Motette für 4-st. Chor,

U.A. Luxemburg 2007 (MusikNoten-Verlag Latzina/Karlsruhe)

Was bei den Menschen unmöglich ist“, Spruchmotette,

U.A. Karlsruhe, dann Löwenstein 2009 (MusikNoten-Verlag Latzina)

 „Maria hielt den Heiland im Schoß“ (Siebenbürgisches Weihnachtsgedicht)
MusikNotenverlag Latzina, 2014, U.A. Karlsruhe, 2014

Alles ist an Gottes Segen“ (nach Römer 8/28) für Chor, Orgel und Flöte, 2015

Herr gib mir Mut zum Brückenbauen“ (Text Kurt Rommel), 2016
für Chor, Klavier und Flöte, U.A. Versöhnungskirche Ziegelhausen 2016

 „Dies ist die Nacht“ (Weihnachtsgedicht Werner Bergengruen), Chor a cappella, 2017

Zum Neuen Jahr“ (Text: Eduard Mörike),
Chor a cappella 2018, U.A. Siebenbürgische Kantorei, Karlsruhe 2018

Ich singe dir ein neues Lied“ (Text: Thomas Weiß), für gemischten Chor, Klavier und Flöte. 2018

Wach auf, meine Seele, wach auf“ ein Psalm Davids als Lobgesang
für gemischten Chor und Orgel, 2018

Gott gebe mir nur jeden Tag“ („Täglich zu singen“) Text: Matth. Claudius
für Chor, Klavier und Flöte, 2019, U.A. Heidelberg-Ziegelhausen, 2019

Ich komm, weiß nit woher“ (Text Hans Thoma) für Chor, Klavier u. Flöte,
U.A. 2019 Heidelberg-Ziegelhausen

 „Es müssen nicht Männer mit Flügeln sein - die Engel
(Text: Rudolf Otto Wiemer), gem. Chor und Klavier, 2020

Ich bin ein Lump“ (Text: Hermann Caselmann), gem. Chor und Klavier, 2020

 

Sage, wo ist Bethlehem?", Chor a cappella, 2020

Text: Rudolf Otto Wiemer

 

Am Webstuhl des Lebens", 3-stimmiger Chor und Klavier

Text: Rainer Maria Rilke, 2021

 

 

- Vertonung sämtlicher Jahreslosungen seit 1985


III. Weltliche Chor- und Liedsätze

auf Texte deutscher, siebenbürgischer und rumänischer Textdichter, wie Erwin Wittstock, Franz Hodjak, Sandy Green, Michael Barner, M. Eminescu, Martin Buber, Heinz Singer, Heinz Acker u.a.

 

 

"Meng Risken" (Mein Röslein), gemischter Chor

Text: Grete Lienert-Zultner, in siebenbürgischer Mundart, 2008

 

 Zwei Lieder nach Texten von Franz Hodjak, 2013

- Landgasthof
- Siebenbürgischer Herbst

U.A. Dinkelsbühl 2013, Dieter Wagner/Tenor, Heinz Acker/Klavier

 

- "12 Kalendersprüche" für Singstimme und Klavier

Vertonung von Sprichwörtern in siebenbürgisch-sächsischer Mundart

MusikNotenverlag Latzina, Karlsruhe, 2016

U.A. Dinkelsbühl, 2016, Petra Acker/Mezzosopran, Heinz Acker/Klavier

 

-„Weißt du es noch?“ für Singstimme und Klavier

Text: Martin Buber (aus den Erzählungen des Chassidim), 2018
U.A. Mannheim, Musikhochschule 2020, Julika Birke/Sopran, Heinz Acker/Klavier

 

Träume" (Siebenbürgische Landschaft), Gesang und Klavier

Text: Dagmar Dusil, 2020

 

Die Vögel" , Chor, Flöte und Klavier, 2020

Text Michael Albert



IV. Bearbeitungen von Liedern anderer Komponisten

Die Lieder des Georg Meyndt (ein Zyklus von 30 Liedern) für Sologesang, Chor und Klavier,

U.A. Dinkelsbühl 2009, Siebenbürgische Kantorei, Johanna Boehme/Sopran, Christoph Reich/Bariton

Johannis Reeg-Verlag, Heilbronn 2008

CD- Produktion

Die Lieder des Michael Barner (ein Zyklus von 11 Liedern) für Sologesang, Chor und Klavier,

U.A. 13.03.2015 Schloss Horneck/ Gundelsheim, Liederkranz Heilbronn, Dieter Wagner/Tenor

MusikNotenverlag Latzina, Karlsruhe

CD- Produktion (Dieter Wagner/Tenor, Liederkranz Heilbronn, Heinz Acker/Klavier)

Die Lieder des Carl Reich (Zyklus noch nicht abgeschlossen)



V. Bearbeitungen volkstümlichen Liedguts (in siebenbürgisch-sächsischer Mundart)

Rund 60 Chorsätze für die Liedersammlung „E Liedchen hälft ängden“

mit Liedgut der Siebenbürger Sachsen, I. Auflage 2017, II. Auflage 2018

Verlag Haus der Heimat, Nürnberg, 2017/2018 ISBN: 978-3-00-058197-7

Siebenbürgen, Land des Segens

- Bearbeitung für Chor und Sinfonieorchester,

- Bearbeitung für Chor und Klavier

- Bearbeitung für Chor a cappella

Et såß e kli wäld Vijelchen“, altes Minnelied für Gesang und Klavier

Honnes Moler“, nach einer siebenbürgischen Volksballade für Sopran, 2 Flöten und Gitarre

Ze Krinen, virm Borjerdir“, siebenbürgische Volksballade, Chor a cappella

Et wor emol e Bimchen“ für Gesang, 2 Flöten und Gitarre


     u.v.m.